SPRACHEN

SMART an den START – Theoretische und praktische Grundlagen für den erfolgreichen Sprachunterricht

SEMINAR-NR. 3WA

TERMIN: Fr, 11., Fr, 18. und Fr, 25. September 2020, jeweils 15:00 – 18:15 Uhr

INHALT: 

Dieser dreiteilige Online Workshop bietet Ihnen eine Einführung in die Didaktik und Methodik des Fremd- und Zweitsprachenunterrichts. Sie beschäftigen sich mit der Frage, was guten Unterricht ausmacht, reflektieren Ihre Rolle als Kursleitende/r, planen eigene Unterrichtsaktivitäten und bekommen einen kurzen Einblick in den Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen.

Lernergebnisse:

  • Die Teilnehmer*innen sind sich ihrer eigenen Vorstellung von gutem Unterricht bewusst und können diese hinterfragen und ggf. ändern.
  • Sie verfügen über theoretische Basiskenntnisse und praktische Kompetenzen im Bereich Didaktik/Methodik und Unterrichtsplanung.
  • Sie kennen Ihre Rolle als Sprachkursleitende/r.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SPRACH-Kursleiter*innen mit digitalen Grundkenntnissen

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

TERMIN: Fr, 18. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr
ORT: ONLINE ZOOM – Meeting
12 UE / SEMINARGEBÜHR: € 200,-
TEILNEHMER*INNEN: max. 15

Monika Posadas Saucedo: VHS-Dozentin für Spanisch, mehrjährige Koordination des Fachbereichs Spanisch an der VHS Graz; seit 2009 Weiterbildnerin in der Erwachsenenbildung; Organisation und Durchführung von zahlreichen Seminaren und Fortbildungen für Sprachkursleiter*innen.

Digital lernen und unterrichten mit Ernst Klett Sprachen –

ein Überblick mit Fokus auf Augmented und Kahoot

Diese Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung des Ernst Klett Sprachen Verlages durchgeführt.

In dem Workshop erhalten Sie einen allgemeinen Überblick über das digitale Angebot von Ernst Klett Sprachen.

Ein Fokus liegt auf den Apps: Klett Augmented und Kahoot, die wir Ihnen sowohl in technischer, als auch in anwendungsbezogener Hinsicht detailliert zeigen und vorführen werden. Bitte laden Sie sich deshalb vorab die Apps auf Ihr Smartphone herunter und bringen Sie es zum Workshop mit.

SEMINAR-NR. 3WE

TERMIN: Fr, 23. Oktober 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

ZIELGRUPPE: (VHS-) Sprachkursleiter*innen

TERMIN: Fr, 23. Oktober 2020, 14:00 – 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: Fr, 09. Oktober 2020
4 UE / keine SEMINARGEBÜHR
TEILNEHMER*INNEN: 8 – 25

Estefanià Ballbe-Lopez

Was tun wenn anspruchsvolle Inhalte beim Sprachenlernen zum Motivationsverlust führen?

SEMINAR-NR. 3WX

TERMIN: Sa, 14. November 2020, 9:00 – 12:00 Uhr

INHALT:

Viele selbst hochmotivierte Kursleiter*innen kennen das Phänomen, dass sich bei ihren anfangs stark motivierten Teilnehmer*innen im Laufe des Spracherwerbs mehr Frust als Lust einstellt.

In diesem Workshop erfahren und erarbeiten Sie, wie sich die Motivationskurve der Kursteilnehmer*innen nachhaltig wieder nach oben bewegen kann. Mit Hilfe von Motivationstheorien und viel praxisnahen Beispielen werden Sie motiviert und mit neuen Ideen Ihre persönlichen Unterrichtsmethoden erweitern.

ZIELGRUPPE: (VHS-) Sprachkursleiter*innen

TERMIN: Sa, 14. November 2020, 9:00 – 12:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: Fr, 030. Oktober 2020
4 UE / SEMINARGEBÜHR € 60,-
TEILNEHMER*INNEN: 10-18

Für Kursleiter*innen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mag.a Claudia Buchinger

  • Welche Rolle spielen die Begriffe Motiv und Motivation hinsichtlich der zu erreichenden Lernziele in der Erwachsenenbildung?
  • Welche Motivationsmodelle sind in Sprachkursen und für mich als Kursleiter*in relevant und wie bringe ich Lernprozesse in Gang?
  • Welche Faktoren (interne, externe) haben Einfluss auf die Motivation und wie sind ihre Wechselwirkungen in Bezug auf den Lernfortschritt/Lernerfolg?
  • Wie kommt es zu einer nachhaltigen Motivationssteigerung?
  • Welche Unterstützung/Rückmeldung kann ich als Unterrichtende meinen Teilnehmer*innen mitgeben, wenn sich die Fortschrittskurve verlangsamt?

Kollegiale Unterrichtsbeobachtung – ein Workshop in drei Teilen

SEMINAR-NR. 3WD

TERMINE:

1. Teil: Sa, 3.10.2020, 9:00-16:00 Uhr und Sa, 10.10.2020, 9:00-16:00 Uhr (16 UE)
2. Teil: Hospitationsphase
3. Teil: Sa, 6.2.2021, 9:00-16:00 Uhr (8 UE)

INHALT: 

Einführung und praktische Vorbereitung
Als Kursleiter*innen in der Erwachsenenbildung sind wir oft isoliert und schmoren im eigenen Saft. Ein kollegialer Unterrichtsbesuch bietet die Gelegenheit, sowohl neue „Rezepte“ kennenzulernen als auch auf den Geschmack zu kommen, diese dem eigenen „Unterrichtsmenüplan“ hinzuzufügen. Durch den sprachübergreifenden Austausch über die verschiedenen Ideen und Herangehensweisen reflektieren wir das eigene Handeln, lernen voneinander und vergrößern unseren Methodenschatz.

Durchführung einer selbstorganisierten Unterrichtsbeobachtung
Besuch jeweils einer Unterrichtszusammenkunft bei einem Sprachkurs von Seminarkolleg*innen.

Erfahrungsaustausch und Reflexion

Abschließender Austausch über gewonnene Erfahrungen während der Hospitationsphase und Reflexion derselben bzw. des Seminars.

ZIELGRUPPE: (VHS-) Kursleiter*innen aller Sprachen

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

TERMINE: Sa, 3.10.2020, 9:00-16:00 Uhr und Sa, 10.10.2020, 9:00-16:00 Uhr
und Sa, 6.2.2021, 9:00-16:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm
ANMELDESCHLUSS: Fr, 18. September 2020
32 UE / SEMINARGEBÜHR € 300,-
TEILNEHMER*INNEN: 8 – 15

Für Kursleiter*nnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mária Engelputzeder MA, Karl Pammesberger, BEd

  • Einführung in die Grundlagen der kollegialen Unterrichtsbeobachtung
  • Kriterien „guten“ Unterrichts
  • Umgang mit dem Beobachtungsbogen
  • Feedback-Regeln
  • Vertraulichkeitsvereinbarung
  • Zahlreiche praktische Übungen
  • Erfahrungsaustausch über die durchgeführte Hospitation
  • Transferüberlegungen

Einstieg-Ausstieg-Zwischendurch –

Kurze abwechslungsreiche Aktivitäten für den Sprachunterricht

SEMINAR-NR. 3WT

TERMIN: Sa, 23. Jänner 2021, 9:00 bis 16:00 Uhr

INHALT:

Eine Einheit im Sprachkurs dauert meistens zwischen 90 und 100 Minuten. Was braucht es, um diese Zeit als effiziente Lernzeit zu nutzen, ohne dabei die Teilnehmer*innen zu langweilen? Welche Elemente können Abwechslung bringen und die Lernenden dadurch motivieren? Wie kann ich erfahren, welche Stimmungen die Teilnehmenden in den Kurs mitbringen und wie sich diese während des Lernens entwickelt?

In diesem Seminar werden vielfältige Aktivitäten für Kursbeginn, Kursabschluss und Zwischendurch präsentiert und deren didaktische Hintergründe reflektiert. Dabei werden auch digitale Aktivitäten, Apps und Tools nicht zu kurz kommen.

Das Ziel des Seminars ist es, praktische Werkzeuge für einen gut strukturierten und dennoch aufgelockerten Unterricht mitzugeben, in dessen Mittelpunkt die Lernenden stehen.

ZIELGRUPPE: (VHS-) Kursleiter*innen aller Sprachen und Grundbildung

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

TERMIN: Sa, 23. Jänner 2021, 9:00 bis 16:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: Sa, 08. Jänner 2021
8 UE /Seminargebühr: € 130,-
TEILNEHMER*INNEN: 8-16

Für Kursleiter*innen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mag.a Christine Andel: Diplomstudium Germanistik/Theaterwissenschaft mit Schwerpunkt Deutsch als Fremd-/Zweitsprache an der Universität Wien, Unterrichtstätigkeit in den Bereichen 2. Bildungsweg und DaF/DaZ seit 1989, Fachgruppenleiterin für Sprachen der VHS Korneuburg, zertifizierte Weiterbildnerin (u.a. im Auftrag von VÖV, BFI, ÖDaF, VHS-Landesverbänden, ORS, privaten Sprachinstituten)

Konversation im Sprachunterricht – reloaded

SEMINAR-NR. 3WL

TERMIN: Sa, 06. März 2021, 10:00 – 15:00 Uhr

INHALT:

Würden Sie Ihre Kursteilnehmer*innen gerne zum Sprechen aktivieren, aber Sie wissen nicht wie? Sind Sie oft unzufrieden mit den Sprechanlässen, die in Ihrem Lehrbuch zu finden sind? Haben Sie keine Lust, stundenlang selbst im Internet nach entsprechenden Übungen zu suchen?

In diesem Seminar stellen wir Ihnen kreative und bewährte Sprechaktivitäten aus der Praxis vor, sprachenübergreifend für die Niveaus A1 bis B2. Präsentiert werden neue Aktivitäten sowie das Beste aus unseren früheren Seminaren.

ZIELGRUPPE: (VHS-) Sprachkursleiter*innen

TERMIN: Sa, 06. März 2021, 10:00 – 15:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm, Kärntnerstraße 26
ANMELDESCHLUSS: Sa, 20. Februar 2021
6 UE / SEMINARGEBÜHR € 80,-
TEILNEHMER*INNEN: 8-18

Für Kursleiter*innen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mag.a Alexandra Eggendorfer
Buchhändlerin, Studium Slawistik/Russisch in Wien, PÄDAK-Lehrgang DaF/DaZ, Universitätslehrgang Migrationsmanagement (MAS) in Salzburg, zertifizierter Lerncoach, ÖSD Prüferin; Lektorin für DaF an der Johannes Kepler Universität Linz, Sprach- und Lernberaterin sowie Kursleiterin an der VHS Linz.

Nicolas Sadry, M.A.
Studium Germanistik und Französisch als Fremdsprache in Frankreich und Deutschland, VHS-Kursleiter für Französisch von 2008-2019, zertifizierter Aus- und Weiterbildner für SprachkursleiterInnen (SAPA Zertifikat).

  • Sprechanlässe für freie bzw. handlungsorientierte Kommunikation sowie Interaktion
  • Unterschiedliche Sprechimpulse (Bilder/Fotos, Filmausschnitte, Cartoons, Impulstexte usw. )
  • Bewegung im Raum als Unterstützung für freies Sprechen und Improvisation

PROGRAMM BILDUNGSFORUM 20/21 für VHS-Kursleiter*innen*

*Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungskurse für „Sprachen“ und „Gesundheit & Bewegung“ nur von VHS-Kursleiter*innen, die in diesen Kategorien unterrichten, besucht werden können.
Kurse in „Organisation, Institution, Administration“ sowie „Grundlagen der Erwachsenenbildung“ können von allen VHS-Kursleiter*innen kostenlos belegt werden.