SPRACHEN

Wie bringe ich meine TeilnehmerInnen zum Sprechen? Ideen und Materialien für Ihren Sprachkurs

Diese Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung des Hueber Verlages durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WH

TERMIN: Fr, 18. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr

INHALT: 

Die Förderung der Sprechfertigkeit ist das A und O jedes kommunikationsorientierten Sprachkurses. Aber wie mache ich das? Wie und wo finde ich neue Materialien und Ideen? Wie schaffe ich es, einen Lesetext so zu didaktisieren, dass der Schwerpunkt auf dem Sprechen liegt? Wie kann ich Dialoge zehnmal üben, ohne dass es langweilig wird? Was mache ich mit Dauerredern und Immerschweigern? In diesem praxisorientierten Workshop werden wir etliche sprechfördernde Aktivitäten selbst ausprobieren und dann analysieren, was die Elemente einer erfolgreichen Sprechaktivität sind. Kommen Sie vorbei und nehmen Sie eine Vielfalt von neuen Ideen und Materialien mit – und freuen Sie sich auf Ihren nächsten kommunikativen Sprachkurs! Beispiele und Materialien sind den neuesten Hueber Lehrwerken entnommen.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Fr, 18. Oktober 2019, 14:00 bis 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm, Kärntnerstraße 26
4 UE / keine SEMINARGEBÜHR
TEILNEHMER*INNEN: 15 – 30

Birgit Köper
www.koeper-erwachsenenbildung.de

Train-the-Trainer Intensivtag. Neurobiologie ganz praktisch

SEMINAR-NR. 3WF

TERMIN: Sa, 16. November 2019, 9:00 bis 17:00 Uhr

INHALT: 

Viele hochkompetente KursleiterInnen verwechseln in Ihrer Rolle ihre eigene Fachkompetenz mit der Geschwindigkeit, mit der ihre TeilnehmerInnen im Kurs Informationen aufnehmen können. An diesem Tag erfahren und erarbeiten Sie, wie Sie TeilnehmerInnen dazu bringen können, Wissen sinnvoll aufzunehmen. Die systemischen Wissenschaften haben uns dazu in den letzten Jahrzehnten viel wichtige Information zur Verfügung gestellt.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen, die ihr Fach auf hohem Niveau studiert/ausgeübt haben, aber noch wenig didaktische Ausbildung erfahren haben; Native Speaker

TERMIN: Sa, 16. November 2019, 9:00 – 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm
ANMELDESCHLUSS: Sa, 02. November 2019
8,6 UE / SEMINARGEBÜHR € 150,-
TEILNEHMER*INNEN: 8 – 15

Für KursleiterInnen und MitarbeiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Dr.in Renate M. Birgmayer
Pädagogin, Mathematikerin, zert. Erwachsenenbilderin. Langjährige Erfahrung in TrainerInnenschulung und LehrerInnenfortbildung. Leitung von Lehrgängen universitären Charakters „Lerncoaching“, Denk- und Gedächtnistraining“. Langjährige Institutsleitung eines Fortbildungsinstitutes. Seit drei Jahrzehnten Beschäftigung mit Neurowissenschaften, ausgehend von Methoden der Künstlichen Intelligenz.

Sprachliche Bildung auf der Grundlage aktueller neurolinguistischer Erkenntnisse

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Institut Interkultureller Pädagogik durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WZ_1

TERMIN: Sa, 16. November 2019, 9:00 bis 17:00 Uhr

INHALT: 

Kinder lernen durch Wort & Laut Detektive® handlungsorientiert einen fundierten Wortschatz sowie Strukturen der Zielsprache Deutsch in den Stufen der Sprachaneignung. Sprachvergleiche zeigen Stolpersteine auf. Die Optimierung der sprachlichen Bildung sowohl für Kinder mit deutscher als auch mit anderen Erstsprachen als Deutsch steht im Fokus und wird mit dem Instrument BESK DaZ vernetzt. Mehrsprachigkeit ist als ein wesentlicher Bestandteil der sprachlichen Bildung inkludiert. Einsatzmöglichkeiten bestehen in der frühen sprachlichen Bildung, in der Phonologischen Bewusstheit, bei der Unterstützung im Spracherwerb (DAZ).

In dieser Fortbildung lernen Sie durch praktische Anwendungen sofort umsetzbare Möglichkeiten zur Sprachförderung in Deutsch und den Erstsprachen der Kinder. Spiele zum Spracherwerb sind ebenso inkludiert wie Erzähltheater, Lieder, Gedichte und Geschichten. Dabei legen wir besonderen Schwerpunkt auf die Motivation der Eltern und Pädagog/innen, Inhalte daheim bzw. in der Gruppe zu übernehmen. Bildungsnähe der Eltern zu erzeugen oder zu stärken, verbessert nicht nur die Erstsprache der Kinder, sondern auch die Kompetenzen in Deutsch. Die freudvolle Beschäftigung mit spielerischen Bildungsinhalten ist ein wesentliches Ziel, das für viele Eltern neue Dimensionen erschließt.

ZIELGRUPPE: (VHS-) TrainerInnen aus den Bereichen Sprachförderung, Lernförderung, Elternarbeit und Frühe Förderung.

TERMIN: Sa, 16. November 2019, 9:00 – 17:00 Uhr
ORT: BFI Oberösterreich, Bulgariplatz 12, 4020 Linz
8 UE / Seminargebühr € 100,-
TEILNEHMER*INNEN: 10 – 15

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Ingrid Prandstetter

Ingrid Prandstetter wurde am 9. Februar 1956 in Freistadt geboren. Sie ist Grund- und Hauptschullehrerin (Deutsch). Seit 1991 unterrichtet sie Deutsch als Zweitsprache. Die Ausbildung von Kindergruppenbetreuer/innen und die Fortbildung von Lehrer/innen im Bereich der Sprachbildung unter dem Fokus der Mehrsprachigkeit sind ihr Schwerpunkt. Türkisch, Tai Chi und Tänze verschiedener Kulturen bilden weitere Bereiche ihrer Lehrtätigkeit.

Lernförderung von Kindern mit Migrations- und Fluchthintergrund

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Institut Interkultureller Pädagogik durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WZ_2

TERMIN: Sa, 30. November 2019, 9:00 bis 16:00 Uhr

INHALT: 

Viele Kinder mit Migrationshintergrund lernen anders als ihre Gleichaltrigen, die einsprachig aufwachen. Mehrsprachigkeit kann eine Ressource darstellen, das ist aber nicht unter allen Voraussetzungen der Fall. Zusätzlich haben unterschiedliche soziokulturelle Bedingungen des Elternhauses und des schulischen Alltags Auswirkungen auf die Art, wie Kinder lernen. Im Seminar werden Hintergründe erörtert, die für die Lernförderung von Kindern mit Migrations- und Fluchthintergrund von Bedeutung sind. Der Fokus liegt insbesondere auf dem Erwerb einer zweiten Sprache und auf lebensweltlichen Besonderheiten der Kinder. Zudem werden interaktiv Methoden für die Arbeitspraxis erarbeitet.

ZIELGRUPPE: (VHS-) TrainerInnen aus den Bereichen Sprachförderung, Lernförderung, Elternarbeit und Frühe Förderung.

TERMIN: Sa, 30. November 2019, 9:00 – 16:00 Uhr
ORT: BFI Oberösterreich, Bulgariplatz 12, 4020 Linz
8 UE / Seminargebühr € 100,-
TEILNEHMER*INNEN: 10 – 16

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Univ.Ass.in Mag.a Olga Kostoula

Klinische und Gesundheitspsychologin, Arbeits- und Organisationspsychologin. Langjährige Tätigkeit in einer transkulturellen Beratungsstelle und in freier Praxis, Trainerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik und Psychologie der Universität Linz.

Vernetztes Arbeiten

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Institut Interkultureller Pädagogik durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WZ_3

TERMIN: Sa, 30. November 2019, 9:00 bis 16:00 Uhr

INHALT: 

  • Warum sind Netzwerke wichtig?
  • Was bedeutet ‚vernetztes Arbeiten’?
  • Wie können wir das Angebot des Interkulturellen Elterncafés noch bekannter machen?
  • Wie können Eltern (noch) besser erreicht werden?
  • Welche Einladungswege und Medien können wir verstärkt nutzen (Plakate, Flyer, SMS, WhatsApp, Facebook, …)?
  • Wie kann es gelingen, eine langfristige Bindung aufzubauen? Also in Kontakt mit Eltern bleiben, die das Elterncafé bereits besucht haben – ‚Vom Gast zum Stammgast’.
  • An den Standorten der Elterncafés gibt es viele Ansprechpersonen (wie zum Beispiel Schulleitung, PädagogInnen, Elternverein, …) – wie erleben wir hier die Zusammenarbeit und Unterstützung?
  • Wie können wir unsere Kommunikationsfähigkeit stärken, um mit unterschiedlichen Ansprechpersonen gut in Kontakt zu kommen?

ZIELGRUPPE: Elterncafé-Koordinator*innen

TERMIN: Sa, 30. November 2019, 9:00 – 16:00 Uhr
ORT: BFI Oberösterreich, Bulgariplatz 12, 4020 Linz
8 UE / Seminargebühr € 100,-
TEILNEHMER*INNEN: 10 – 17

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Mag.a Linda Wallner-Topf

Mag.a Linda Wallner-Topf ist Beraterin, Trainerin und Coach. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Persönlichkeitsentwicklung und Kommunikation. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit öffentlichen Einrichtungen. (www.wallner-topf.com)

Vänderung ist angesagt! Weg von „Du lehrst mich“ (passiv) zu „Ich lerne“ (aktiv).

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Institut Interkultureller Pädagogik durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WZ_3

TERMIN: Sa, 07. Dezember 2019, 9:00 bis 17:00 Uhr

INHALT: 

In diesem praxisorientierten Seminar werdet ihr Methoden und Techniken kennenlernen, die das Arbeiten mit der Zielgruppe abwechslungsreich und spannend gestalten.

    • Wie schaffe ich es, meine Teilnehmerinnen zu animieren, ohne dass sie es merken?
    • Lernungewohnte Teilnehmerinnen motivieren
    • Überraschung, Spannung und Bewegung und noch vieles mehr in den Unterricht einbringen

ZIELGRUPPE: (VHS-) Trainer/innen aus den Bereichen Sprachförderung, Lernförderung, Elternarbeit und Frühe Förderung.

TERMIN: Sa, 07. Dezember 2019, 9:00 – 17:00 Uhr
ORT: BFI Oberösterreich, Bulgariplatz 12, 4020 Linz
8 UE / Seminargebühr € 100,-
TEILNEHMER*INNEN: 10 – 16

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Helene Hofmann

Zertifizierte Erwachsenenbildnerin, Unterrichtsfächer Italienisch und DaF, Mitarbeiterin in der VHS Linz Lernzentrum mit dem Schwerpunkt Lernen mit Neuen Medien, Weiterbildnerin in der Erwachsenenbildung und Lehrerfortbildung der Pädagogischen Hochschule OÖ und in internationalen Projekten. Zertifizierter Lerncoach, Zielgruppe bildungsferne TeilnehmerInnen aus der Grundbildung Basisbildung sowie Mitarbeit als Lerncoach bei nationalen und internationalen Projekten.

Bring mit Apps Abwechslung und Vielfalt in den Unterricht

SEMINAR-NR. 3WZ

TERMIN: Sa, 18. Jänner 2020, 9:00 bis 17:00 Uhr

INHALT:

Dem App-Einsatz in der Erwachsenenbildung kann man heutzutage nicht mehr entkommen. In diesem Praxisworkshop wird eine ausgewählte App und ihre Möglichkeiten für den Unterricht gezeigt. Mit der App „Wordwall“ können unterschiedliche Lernzugänge, wie Arbeitsblätter, Umfragen und Lernspiele für einen zeitgemäßen Unterricht gestaltet werden. Gemeinsam erstellen wir ein kreatives und effektives Unterrichtspacket.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Sa, 18. Jänner 2020, 9:00 bis 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: sa, 04. Jänner 2020
8,6 UE /Seminargebühr: € 150,-
TEILNEHMER*INNEN: 8-10

Für KursleiterInnen und MitarbeiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Helene Hofmann
zertifizierte Erwachsenenbildnerin, zertifizierter Lerncoach, VHS-Kursleiterin für Italienisch und Deutsch.

Alessandra Macera

  • Warum ist die methodische Vielfalt im heutigen Unterricht von großer Bedeutung
  • Präsentation bzw. Kennenlernen der variationsreichen Möglichkeiten
  • Vorstellung eines konkreten Beispiels
  • Arbeiten Schritt für Schritt
  • Gemeinsames Erstellen und Üben der Aktivitäten

Spiele und spielreiche Methoden im erwachsenengerechten FSU

SEMINAR-NR. 3WT

TERMIN: Sa, 29. Februar 2020, 8:30 – 17:00 Uhr

INHALT:

  • Spielerische Aktivitäten im erwachsenengerechten Fremdsprachenunterricht
  • Unsere Erfahrung als Lerner und als KursleiterInnen mit didaktischen Spielen
  • Einsatz, Besonderheiten
  • Unterschiedliche Methoden (traditionelle, analoge und digitale Spiele, serious games)
  • Spielquellen
  • Gestaltung von analogen und/oder digitalen Spielen
  • Präsentation und Feedback

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Sa, 29. Februar 2020, 8:30 – 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm, Kärntnerstraße 26
ANMELDESCHLUSS: Sa, 15. Februar 2020
9 UE / SEMINARGEBÜHR € 150,-
TEILNEHMER*INNEN: 8-16

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Dieses Seminar ist bei der Weiterbildungsakademie zur Akkreditierung eingereicht.

Mag.a Inmaculada Olmo Viboras
Muttersprache Spanisch, Studium an der Universität Autonoma de Barcelona (Dolmetschen und Übersetzen für Deutsch, Englisch, Italienisch), seit 2014 in Österreich an verschiedenen VHSn aktiv.

Konversation im Sprachunterricht – reloaded – ABGESAGT

SEMINAR-NR. 3WL

TERMIN: Sa, 14. März 2020, 10:00 – 15:00 Uhr

INHALT:

Würden Sie Ihre KursteilnehmerInnen gerne zum Sprechen aktivieren, aber Sie wissen nicht wie? Sind Sie oft unzufrieden mit den Sprechanlässen, die in Ihrem Lehrbuch zu finden sind? Haben Sie keine Lust, stundenlang selbst im Internet nach entsprechenden Übungen zu suchen? In diesem Seminar stellen wir Ihnen kreative und bewährte Sprechaktivitäten aus der Praxis vor, sprachenübergreifend für die Niveaus A1 bis B2. Präsentiert werden neue Aktivitäten sowie das Beste aus unseren früheren Seminaren.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Sa, 14. März 2020, 10:00 – 15:00 Uhr
ORT: VHS Linz – Wissensturm, Kärntnerstraße 26
ANMELDESCHLUSS: Sa, 29. Februar 2020
6 UE / SEMINARGEBÜHR € 80,-
TEILNEHMER*INNEN: 8-16

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mag.a Alexandra Eggendorfer
Buchhändlerin, Studium Slawistik/Russisch in Wien, PÄDAK-Lehrgang DaF/DaZ, Universitätslehrgang Migrationsmanagement (MAS) in Salzburg, zertifizierter Lerncoach, ÖSD Prüferin; Lektorin für DaF an der Johannes Kepler Universität Linz, Sprach- und Lernberaterin sowie Kursleiterin an der VHS Linz.

Nicolas Sadry, M.A.
Studium Germanistik und Französisch als Fremdsprache in Frankreich und Deutschland, VHS-Kursleiter für Französisch seit 2008, zertifizierter Aus- und Weiterbildner für SprachkursleiterInnen (SAPA Zertifikat).

  • Sprechanlässe für freie bzw. handlungsorientierte Kommunikation sowie Interaktion
  • Unterschiedliche Sprechimpulse (Bilder/Fotos, Filmausschnitte, Cartoons, Impulstexte usw. )
  • Bewegung im Raum als Unterstützung für freies Sprechen und Improvisation

Was tun wenn anspruchsvolle Inhalte beim Sprachenlernen zum Motivationsverlust führen? – ABGESAGT

SEMINAR-NR. 3WX

TERMIN: Fr, 17. April 2020, 16:00 – 19:00 Uhr

INHALT:

Viele selbst hochmotivierte KursleiterInnen kennen das Phänomen, dass sich bei
ihren anfangs stark motivierten TeilnehmerInnen im Laufe des Spracherwerbs
mehr Frust als Lust einstellt.
In diesem Workshop erfahren und erarbeiten Sie, wie sich die Motivationskurve
der KursteilnehmerInnen nachhaltig wieder nach oben bewegen kann. Mit Hilfe
von Motivationstheorien und viel praxisnahen Beispielen werden Sie motiviert
und mit neuen Ideen Ihre persönlichen Unterrichtsmethoden erweitern.

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Fr, 17. April 2020, 16:00 – 19:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: Fr, 03. April 2020
4 UE / SEMINARGEBÜHR € 60,-
TEILNEHMER*INNEN: 8 – 16

Für KursleiterInnen der oberösterreichischen Volkshochschulen übernimmt der Verband Oberösterreichischer Volkshochschulen die Seminargebühr.

Mag.a Claudia Buchinger

  • Welche Rolle spielen die Begriffe Motiv und Motivation hinsichtlich der
    zu erreichenden Lernziele in der Erwachsenenbildung?
  • Welche Motivationsmodelle sind in Sprachkursen und für mich als
    KursleiterIn relevant und wie bringe ich Lernprozesse in Gang?
  • Welche Faktoren (interne, externe) haben Einfluss auf die Motivation
    und wie sind ihre Wechselwirkungen in Bezug auf den
    Lernfortschritt/Lernerfolg?
  • Wie kommt es zu einer nachhaltigen Motivationssteigerung?
  • Welche Unterstützung/Rückmeldung kann ich als Unterrichtende
    meinen TeilnehmerInnen mitgeben, wenn sich die Fortschrittskurve
    verlangsamt?

Digital lernen und unterrichten mit Ernst Klett Sprachen –

ein Überblick mit Fokus auf Augmented und Kahoot – ABGESAGT

Diese Veranstaltung wird mit freundlicher Unterstützung des Ernst Klett Sprachen Verlages durchgeführt.

SEMINAR-NR. 3WE

TERMIN: Fr, 15. Mai 2020, 14:00 – 17:00 Uhr

ZIELGRUPPE: (VHS-) SprachkursleiterInnen

TERMIN: Fr, 15. Mai 2020, 14:00 – 17:00 Uhr
ORT: VHS Linz-Wissensturm, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz
ANMELDESCHLUSS: Fr, 08. Mai 2020
4 UE / keine SEMINARGEBÜHR
TEILNEHMER*INNEN: 8 – 25

Estefanià Ballbe-Lopez

*Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungskurse für „Sprachen“ und „Gesundheit & Bewegung“ nur von VHS-KursleiterInnen, die in diesen Kategorien unterrichten, besucht werden können.
Kurse in „Organisation, Institution, Administration“ sowie „Grundlagen der Erwachsenenbildung“ können von allen VHS-KursleiterInnen kostenlos belegt werden.